Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Peter Rubens „Allegorie von Krieg und Frieden“

Beschreibung des Gemäldes von Peter Rubens „Allegorie von Krieg und Frieden“


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Dieses Bild ist ein Beispiel dafür, wie Kunst manchmal globale Probleme lösen kann. Das Werk von Peter Paul Rubens "Allegorie des Krieges und des Friedens" wurde vom spanischen König als Geschenk an den englischen König beim Künstler bestellt. Der Friedensvertrag zwischen Spanien und England wurde größtenteils aufgrund der talentierten Darstellung der Unrichtigkeit des Krieges durch den Künstler unterzeichnet.

Auf dem Bild sehen wir das römische Pantheon der Götter. In der Mitte ist ein nacktes Mädchen - sie verkörpert ein friedliches Leben. Zu ihrer Rechten sehen wir ein kleines Kind, das sie mit Milch füttert. Dieses Baby ist der Gott des Reichtums. Der Krieg hat immer die Staatskasse verwüstet, so dass Reichtum von einem friedlichen Leben im Bild begleitet wird. Vor dem Mädchen steht ein Satyr, in seinen Händen ein Füllhorn, aus dem verschiedene Früchte fallen. Das Füllhorn ist natürlich auch ein Symbol für Wohlstand, Wohlstand, Geld und Fruchtbarkeit der Erde. Auf der linken Seite der Leinwand sind zwei junge Mädchen. Einer von ihnen spielt Tamburin und symbolisiert Tanzen, Freude und Spaß. Das zweite Mädchen trägt ein großes, tiefes Becken. Ein Gefäß aus reinem Gold, verziert mit verschiedenen Edelsteinen. Im Becken befinden sich auch Tassen, Vasen aus Gold und Perlen aus Naturperlen. Dieses Becken aus reinem Gold symbolisiert nicht nur Reichtum, sondern auch ein Opfer. Das heißt, das Bild von Peter Paul Rubens wird dem englischen König sowie diesem Gefäß voller Goldschmuck präsentiert.

Im Vordergrund sehen wir vier kleine Kinder und einen Engel. Kinder verkörpern auch ein ruhiges Leben, Familienglück. Der Hintergrund der Arbeit ist dem Krieg bzw. seiner Prävention gewidmet. Die römische Göttin der Weisheit, Minerva, verbannt den Kriegsgott Mars. Das Mädchen ist in einer kriegerischen Pose, in Rüstung und mit Waffen in den Händen dargestellt - sie beabsichtigt eindeutig, den Mars zu vertreiben.





Andrei Rublev Bild der Dreifaltigkeit


Schau das Video: Die Brücke von Genua und ihre Verbindung zu den Jahren 1927, 1968 Valeriy Pyakin (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Mele

    Nichts dergleichen.

  2. Devon

    Ja wirklich. Also passiert.

  3. Kijind

    Es war sehr interessant zu lesen

  4. Taular

    Bravo, science fiction))))

  5. Kibar

    Ist zufällig auf ein Forum gekommen und hat dieses Thema gesehen. Ich kann Ihnen Rat helfen.



Eine Nachricht schreiben