Gemälde

Beschreibung des Porträts von Karl Pawlowitsch Bryullow „Porträt von A. N. Strugovshchikov“

Beschreibung des Porträts von Karl Pawlowitsch Bryullow „Porträt von A. N. Strugovshchikov“



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Das Gemälde „Porträt von A. Bryullov Öl auf Leinwand im Jahre 1840

Genre - Porträt.

Auf dem roten Stuhl entspannte sich der Dichter und Übersetzer Alexander Nikolayevich Strugovshchikov und lehnte sich frei zurück. Vielleicht ist der Stuhl der einzige helle und gesättigte Punkt in der Arbeit. Es betont die Raffinesse, Anmut und Intelligenz des Porträts. Der Kopf des Helden ist leicht zur Seite geneigt. Ein blasses, glatt rasiertes Gesicht wird von schwarzem, ordentlich gestyltem, glattem Haar eingerahmt. Frisur öffnet die große Stirn des Dichters. Der nachdenkliche Blick kluger Augen ist zur Seite gerichtet. Der Künstler vermittelte perfekt den Moment der spirituellen Kontemplation und den fragilen kreativen Prozess, der keine Angst erträgt. Leicht nach vorne gedrückt, fest zusammengedrückte, weiche, sinnliche Lippen verstärken diesen Eindruck. Gesichtsausdruck - ruhig, voller Verträumtheit. Einige Tragödien fügen jedoch das sogenannte „Rembrandt-Dreieck“ auf der linken Wange hinzu. Die Blässe des Gesichts wird durch eine Kombination aus schwarzen Haaren und einem Schal verstärkt, der kokett um den Hals gebunden ist.

Der Dichter trägt ein weißes Hemd, eine schwarze Weste und eine braune Jacke. Leichte Kanten des Hemdes ragen aus den Ärmeln der Jacke heraus. Hände entspannt auf den Armlehnen des Stuhls, eine Hand hängt schlaff, die andere hält ein Buch. Lange, dünne Finger betonen den emotionalen Geist des Dichters, seine Verträumtheit und Raffinesse. An einem Finger befindet sich ein dunkler Ring.

Der Dichter nahm eine natürliche und entspannte Haltung ein, es gibt keine Spannung und überschüssige Energie darin. Die Schwarz-Weiß-Zeichnung betont nur das weiche Volumen des Kopfes, die Gesichtszüge und etwas Lethargie. Es gibt keine scharfen Kontraste, dramatischen Ausdrücke oder Tragödien im Bild.

Interessanterweise ist das Bild trotz aller Spiritualität durch mangelnden Willen und Passivität gekennzeichnet.

Die Arbeit ist in der staatlichen Tretjakow-Galerie gespeichert.





Bryullov Rider Beschreibung


Schau das Video: Abstraktes Selbstbildnis - Speed Painting (August 2022).