Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Gustave Courbet "Selbstporträt mit einem schwarzen Hund"

Beschreibung des Gemäldes von Gustave Courbet


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der Franzose Gustave Courbet bewegt sich im Laufe seiner kreativen Entwicklung von der Romantik zum Realismus. Die Bilder in beiden Genres sind gleichermaßen interessant und wertvoll. Der Künstler arbeitete in einer romantischen Richtung und schuf sein eigenes Porträt mit einem Hund. Nach Fertigstellung erhält die Leinwand von 1841 den Namen "Selbstporträt mit einem schwarzen Hund".

In einem relativ jungen Alter - 21 Jahren - schreibt G. Courbet ein Selbstporträt eines selbstbewussten Künstlers. Der Blick des jungen Mannes liest sogar stolzes Selbstbewusstsein. Dieser Maximalismus des Malers verdirbt das Bild nicht.

Es ist schwer, die Schönheit eines jungen französischen Künstlers zu leugnen. Seine Gesichtszüge sind harmonisch, angenehm. Das Gesicht ist von üppigen schwarzen Locken eingerahmt.

Sie können auf dem Bild eines jungen Mannes einen neugierigen Naturwissenschaftler sehen. Auf seinem Kopf befindet sich ein großer Hut mit breiter Krempe, der seine Augen verdeckt. Er ist bescheiden gekleidet, aber ordentlich und elegant. Gustave sitzt im Schoß der Natur, im Gras in der Nähe der Felsen. In der Ferne sind Bäume, Berge und Himmel sichtbar. Dies zeigt das Gebiet im Gebiet der französischen Gemeinde Ornans. In der Nähe des jungen Malers liegt eine dicke Mappe mit Zeichnungen.

Anscheinend wurde ihm der schwarze Hund am Tag zuvor vorgestellt. Das wellige Haar des Hundes erinnert perfekt an das lockige Haar des Porträtautors. Diese erstaunliche Harmonie in einer Kombination aus Flora, Fauna und menschlicher Natur zieht an.

Courbet malte sich mit Öl auf Leinwand. Die Technik der Darstellung eines Porträts verdient eine hervorragende Note. Der aufstrebende Maler war in der Lage, die Perspektive korrekt aufzubauen und die Proportionen aller Objekte der Komposition zu bestimmen. Was die Farbe angeht, so hat sich der Porträtist nicht für eine Vielzahl von Farbtönen entschieden. Der Felsen hinter der Figur des Mannes schimmert wunderschön in der Sonne. Der blaue Himmel ist mit Wolkenfedern bedeckt.

Gustave Courbet schuf ein Plastikbild mit dem Bild des mysteriösen Prinzen, der das Recht hat, seinen Platz unter den größten Künstlern einzunehmen.





Auguste Renoir Mädchen mit Gießkanne Gemälde Beschreibung


Schau das Video: Bildquellen in Geschichte - Portraits, Gemälde, Karikaturen, Wahlplakate (Juni 2022).


Bemerkungen:

  1. Orrick

    Tut mir leid, dass ich mich einmische, aber meiner Meinung nach gibt es eine andere Möglichkeit, das Problem zu lösen.

  2. Mikashakar

    Absolut mit Ihnen stimmt es zu. Ich mag diese Idee, ich stimme voll und ganz zu.

  3. Tygotaxe

    In der Wurzel falsche Informationen

  4. Garon

    Gut gemacht, die brillante Idee und ist rechtzeitig

  5. Freowine

    Please tell me - where can I read about this?

  6. Aderet

    Welcher Motor ist es? Ich möchte auch einen Blog starten

  7. Voodoolabar

    Die Steine ​​brennen! :-D

  8. Paiton

    Nun, ich stimme Ihrem Satz zu



Eine Nachricht schreiben