Gemälde

Beschreibung von Karl Bryullovs Gemälde "Kreuzigung"

Beschreibung von Karl Bryullovs Gemälde



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der Künstler arbeitete von 1836 bis 1838 auf der Leinwand. Das Gemälde wurde für die nach den Heiligen Peter und Paul benannte lutherische Kathedrale geschaffen, deren Schöpfer der Bruder des berühmten Autors - A.P. Bryullov - war.

In der religiösen Malerei versuchte der Künstler, Merkmale realer Erfahrungen einzuführen. Er malte Erzählungen, reiche Gemälde, voller Bilder und mit historischer Bedeutung.

Die Kreuzigung zeigt deutlich eine wichtige Episode der Evangeliumsgeschichte - die Todesstrafe Jesu Christi. Bryullov stellte fünf Figuren dar, die neben dem Kreuz standen, an dem Jesus gekreuzigt wurde. Der Ausdruck ihrer Gesichter und Hände von Anbetern zieht in erster Linie die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich. Das Farbschema symbolisiert den Charakter des tragischen Charakters des Werkes. Die Sonnenstrahlen, die von oben fallen, sind ein weiteres Zeichen für die Herrschaft und Heiligkeit der Gekreuzigten. Vor einem dunklen, stumpfen Hintergrund erhebt sich die Figur, als ob sie in der Luft gefrieren würde.

Dargestellt sind drei Marien - Maria Kleopova, die Jungfrau und Maria Magdalena sowie Johannes der Theologe und Joseph von Arimathäa, die neben dem am Kreuz gekreuzigten Christus leiden und trauern.

Es gibt viele Werke von Künstlern unterschiedlicher Zeit und Herkunft, die versucht haben, diese besondere Gospel-Episode festzuhalten, aber das Werk von Karl Bryullov gilt als eines der großartigsten. Der Autor hat eine andere grafische Arbeit mit dem gleichen Namen, die einige Jahre zuvor erstellt wurde.

Der Unterschied besteht darin, dass Jesus Christus in Einsamkeit dargestellt wird, eine größere Nahaufnahme. Es wird in Schwarzweiß mit einem italienischen Bleistift auf Papier ausgeführt, im Gegensatz zur späteren Version - er malte in Öl auf Leinwand. Beide Gemälde werden in Russland aufbewahrt: 1835 - in Moskau in der Tretjakow-Galerie und 1838 - in St. Petersburg im Russischen Museum.





Bild Morgen im Kiefernwald


Schau das Video: Последний день Помпеи (August 2022).