Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Gustave Courbet „Artist's Studio“

Beschreibung des Gemäldes von Gustave Courbet „Artist's Studio“


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Gemälde des französischen Malers Gustave Courbet Die Werkstatt des Künstlers wurde 1855 mit Ölfarben und einer Leinwand gemalt, deren Größe fast 6 Meter Länge und mindestens 3,6 Meter Breite erreichte.

Die Leinwand wurde am Eröffnungstag der Weltausstellung 1855 gemalt und wurde zur Hauptausstellung des Realismus-Pavillons, der vom Künstler geschaffen wurde, um die Werke anderer hier vertretener französischer Künstler gegenüberzustellen.

Das Gemälde hatte auch einen zweiten Namen, länger und komplizierter: Eine echte Allegorie, die die siebenjährige Periode meines kreativen Lebens kennzeichnet. Der zweite Name ist eine genauere Darstellung dessen, was auf dem Bild gezeigt wird, um zu schreiben, welche dunklen Töne und Farben ausgewählt wurden.

Die zentrale Figur der Leinwand ist ein Mann, der seitwärts sitzt - der Künstler selbst. Er hat Pinsel und Farben in der Hand - er malt eine riesige Landschaft und ist mit der Arbeit beschäftigt, achtet auf niemanden.

In der Künstlerwerkstatt versammelten sich viele verschiedene Menschen. Hinter ihm steht also ein halbnacktes Mädchen, höchstwahrscheinlich ein Model, und zu Füßen, das über die Schöpfung nachdenkt, erstarrte ein kleiner Junge, neben dem eine weiße Katze spielt.

Viele Menschen drängen sich im rechten Teil des Bildes, aber nicht alle beobachten den kreativen Prozess, die Gesichter vieler wirken distanziert und gleichgültig, was hier passiert, ist für sie nicht interessant.

Es ist ihr Künstler, der seine Feinde nennt, diejenigen, die versuchen, ihn daran zu hindern, seine kreativen Träume und Bestrebungen zu verwirklichen. In der Tat sind die Menschen in diesem Teil des Bildes ausschließlich miteinander beschäftigt oder mit sich selbst, sie reden, schauen nachdenklich in die Leere und lesen sogar Bücher.

Im Hintergrund ist ein umarmendes Paar.

Auf der linken Seite des Bildes sind die Menschen auch mit sich selbst beschäftigt, zeigen aber immer noch Interesse an dem, was passiert. Laut dem Künstler selbst wurden alle Charaktere von ihm geschaffen, um sein kreatives Leben und seine Tätigkeit zu beschreiben. Jeder von ihnen symbolisiert etwas.

Es ist kein Geheimnis, dass die Schwester des Künstlers, sein ehemaliger Liebhaber, der bald von der Leinwand entfernt wurde, und sogar Kaiser Napoleon III., Sein Künstler, die antirevolutionären und antirepublikanischen Aktionen beschuldigten.

Beim Malen wurde viel Wert auf das Spiel von Licht und Schatten gelegt. Trotz der Tatsache, dass die Leinwand dunkel ist, beeinträchtigt dies nicht die Merkmale der auf dem Bild dargestellten Gesichter sowie fast alle kleinen Details. Die Figur des Modells und der Künstler selbst erhalten das größte Licht, alle anderen Figuren verstecken sich im Schatten, was nicht nur das Sehen, sondern auch die Wände des Raumes beeinträchtigt.





Madonna in der Grotte von Leonardo Da Vinci Fotos


Schau das Video: Ariana Reines - The Artists Studio by Gustave Courbet (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Mazucage

    Danke



Eine Nachricht schreiben