Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Rembrandt „Der Verzicht auf Peter“

Beschreibung des Gemäldes von Rembrandt „Der Verzicht auf Peter“



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Ein düsteres Bild in Brauntönen, das von der Flamme einer Kerze schlecht geweiht wurde, zeigt eines der berühmten religiösen Themen. "Der Verzicht auf Petrus" erscheint in den Evangelien der vier Apostel. Die neutestamentliche Episode wird immer auf die gleiche Weise beschrieben.

Beim letzten Abendmahl sagt Jesus den bevorstehenden Verrat aller seiner Jünger voraus. Peter wird seinen geliebten Lehrer dreimal ablehnen. Der treue Apostel glaubte immer noch nicht an das, was von Christus gesagt wurde, aber was gesagt wurde, war dazu bestimmt, wahr zu werden. Und nachts von den Soldaten gefangen genommen, leugnet Petrus die Bekanntschaft mit Jesus, um nicht von ihnen gefangen genommen zu werden.

Rembrandt verkörperte auf brillanter Weise eine Episode der Passion Christi auf der Leinwand. Die im Bild dargestellte Handlung ist in zwei Ebenen unterteilt. Dahinter sieht man die Gestalt des Erretters, der auf den Betrachter und Petrus schaut. Er hat uns den Rücken zugewandt, wo seine gefesselten Hände sichtbar sind. In der Nähe ist ein Soldat, der ihn festgenommen hat.

Der Vordergrund erzählt die Geschichte des Verrats des Schülers. Sein Blick ist erschrocken. Mit einer Position des Körpers zeigt er den Wunsch, einen unerwarteten Überfall loszuwerden. Die zügellose Dienerin, die sich unter dem Schutz der beiden Soldaten hinter ihr sicher fühlt, lehnt sich mit ihrer linken Hand unverschämt an die Schulter des Verdächtigen und beleuchtet sein Gesicht mit einer Kerze.

Das inspirierte Gesicht des gefangenen Gläubigen ist wunderschön und voller Würde: eine gerade Nase, kluge Augen, ein edler grauer Bart. Seine hellen Gewänder deuten darauf hin, zu guten Kräften zu gehören.

Peter bereut anschließend in vollkommener Entsagung und verdient Vergebung. Soldaten sind mehr in die Dunkelheit eingetaucht. Einer von ihnen sitzt mit gefalteter Rüstung und sieht den Mann, den er getroffen hat, misstrauisch an.

Das Gemälde wurde 1660 in den Traditionen des dominierenden Barock gemalt. Rembrandt stellte Licht und Schatten meisterhaft nebeneinander und vermittelte dem Publikum eine ganzheitliche mehrstellige biblische Handlung.





Z Serebryakova beim Mittagessen Beschreibung Bilder


Schau das Video: Rembrandt, The Night Watch (August 2022).