Gemälde

Beschreibung des Arseny Shurygin-Gemäldes „Arrest“

Beschreibung des Arseny Shurygin-Gemäldes „Arrest“


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

A.N.Shurygin schrieb für seine kurze schöpferische Tätigkeit einige Werke, aber jedes seiner Gemälde ist original und die Charaktere sind realistisch.

Die Arbeit „Arrest“ spiegelt nicht nur die Essenz des damals für die turbulente Zeit in Russland relevanten Verhaftungsprozesses wider, sondern vermittelt auch wahrheitsgemäß die Stimmung und das Image jedes Helden dieser traurigen Geschichte. Im späten neunzehnten Jahrhundert ereigneten sich solche Szenen häufig im Zusammenhang mit der angespannten politischen Situation im Land und der Entwicklung der revolutionären Bewegung.

Das Bild zeigt die Atmosphäre dieser Zeit. Allgemeine Haushaltsattribute wie ein Tisch, ein Schrank und ein Gemälde an der Wand. Auf dem Boden liegen Papiere verstreut, anscheinend wurde im Haus gesucht.

Der Künstler hat die Emotionen auf den Gesichtern der Figuren sehr realistisch dargestellt. Die endlose Melancholie und Traurigkeit der Verhafteten lässt nicht gleichgültig. Sein Teint ist blass, er senkte schuldbewusst seine Augen auf den Boden. Seine Frau klammerte sich schließlich völlig hoffnungslos an ihn und legte ihre Hände auf seinen Hals. Die Tragödie des Augenblicks gibt das Baby in die Arme eines Mannes.

Ein kleines Kind spielt eine große Rolle bei Verhaftung, Suche und Abschied. Man hat das Gefühl, dass ein Mann nicht nur ein Kind, sondern auch die Hoffnung in den Händen hält, ein Symbol für Leben und Wohlstand. Er versteht, dass er es geben und gehen muss, aber er möchte trotzdem so hoffen und an das Beste glauben.

Die zentrale Figur ist ein älterer Soldat mit einem strengen Blick. Sein Gesicht drückt Entschlossenheit und Strenge aus, aber man kann eine leicht wahrnehmbare Melancholie spüren, weil seine Augen auf die Seite des Verhafteten fallen.

Nur wenige können einer solchen sinnlichen Szene gleichgültig bleiben. Ein anderer Soldat wartet treu auf den Gefangenen und hält pflichtbewusst seinen Mantel in der Hand. Auf dem Schrank befindet sich ein Globus, der über den hohen Bildungsgrad des Hausbesitzers berichtet.

Es ist davon auszugehen, dass gerade politische Motive als Grund für die Festnahme dienten. Die Situation im Raum ist angespannt und zeigt die Komplexität und Gefahr dieser Zeit.





Porträt von Mendeleev


Schau das Video: Rembrandtlicht setzen wie ein Profi (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Dana

    ja passiert...

  2. Stevyn

    Ich glaube, ich mache Fehler. Ich kann es beweisen. Schreib mir per PN, es spricht mit dir.

  3. JoJogrel

    Du bist zufällig nicht der Experte?

  4. Gora

    Sie können es nicht mehr nennen!



Eine Nachricht schreiben