Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von William Purvit „Last Snow“

Beschreibung des Gemäldes von William Purvit „Last Snow“



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Purvit zeigt den frühen Frühling. An einigen Stellen ist bereits Schnee geschmolzen, wodurch die nackte Erde freigelegt wurde. Bäume stehen mit kahlen Ästen und warten auf die Ankunft echter Hitze.

Im Vordergrund sehen wir eine hügelige Landschaft mit seltenen Bäumen. Ein Holzhaus ist direkt hinter dem Hügel zu sehen. Wenn wir noch weiter schauen, werden wir eine ganze Reihe von Hügeln sehen.

Beeindruckendes Können des Landschaftsmalers. Es gelingt ihm, den besonderen Charme eines gewöhnlichen Naturbildes auf den ersten Blick zu vermitteln. Vor uns liegt ein wirklich lebendiges Bild, das besonders beeindruckend ist. Jedes Detail ist unglaublich greifbar und lebendig.

Der Künstler verwendet gekonnt Töne, um Schnee zu vermitteln. Er ist nicht nur weiß, sondern auch rosa und gelblich. Die bläulichen Schatten der Bäume durchschneiden die schneebedeckten Gebiete und diejenigen, die es bereits geschafft haben, sich von dieser Decke zu befreien. Der Himmel ist bläulich-grau mit weißen Wolken. Wir sehen die Sonne nicht. Aber es ist es, das fast alle Details dieser Landschaft beleuchtet. Das ganze Bild ist mit besonderem Licht und Wärme getrunken.

Purvit bemerkt einen besonderen Reiz im vertrauten Bild des frühen Frühlings. Wir haben das Gefühl, dass der Künstler diese Schönheit wirklich bewundert und versucht, dieses Gefühl uns allen zu vermitteln. Es ist, als ob er sagt: Halt an und schau dich um. Sie können viele interessante und grandiose Orte sehen, an denen Sie dies vorher einfach nicht bemerkt haben.

Die Fähigkeit eines wahren Meisters der Malerei besteht darin, dass er nicht nur die ruhige Schönheit beobachtet, sondern mit Hilfe einer geschickten Auswahl der Farben und einer besonderen Organisation des Raums ein echtes Meisterwerk schafft.

Das Gemälde wurde im 19. Jahrhundert gemalt, aber es scheint den Raum zu erweitern. Sie ist zeitlos. Die Natur ist immer großartig. Dies ist nicht jedem gegeben, aber jeder muss danach streben. Nur dann werden Sie den wahren Sinn des Lebens verstehen und sich vollkommen mit der natürlichen Welt vereint fühlen.





Claude Monet Bilder mit Titeln


Schau das Video: Klimawandel Kurznachrichten Die Antarktis schmilzt (August 2022).