Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Nikolai Tschechow „Bauernjunge“

Beschreibung des Gemäldes von Nikolai Tschechow „Bauernjunge“



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wenn Sie Tschechows Geschichten lesen, werden Sie das Bild seines Bruders sicherlich sehr interessant finden. Vanka Zhukov, der einen Brief an seinen Großvater schrieb, existierte nur in unserer Vorstellung.

Jetzt wird es lebendig und erhält ziemlich lebendige Funktionen. Es ist sofort klar, worüber er in seinem Brief an seinen Großvater schrieb. Er beschwert sich nicht nur über sein hartes Leben. Sie können die wahren Gefühle des Helden lesen und sein Leben verstehen.

Wanja im Bild ergänzt harmonisch das von Tschechow geschaffene literarische Bild. Wir sehen einen zehnjährigen Jungen. In so jungen Jahren wurde er zum Schuhmacher geschickt. Ab dieser Zeit beginnt er, die Welt von ihrer Rückseite zu lernen. Das Leben wird fast unerträglich.

Der Junge hört nur Drohungen, er wird ständig geschlagen. Es ist wahrscheinlich, dass der Lehrer selbst einmal unter genau den gleichen Bedingungen gelebt hat. Es waren diese Schläge, die ihn vergessen ließen, dass es auf der Welt einen Ort für Güte und Barmherzigkeit gibt. Es wurde ihm nicht gegeben zu verstehen, dass nicht jeder ständig eine solche Haltung beibehalten kann. Wanja kann es auch nicht mehr ertragen und bittet seinen Großvater, ihn abzuholen.

Dem Maler gelingt es, ein wirklich lebendiges Bild eines Jungen zu schaffen. Wir sehen eine große Kappe, die stark am Kopf des Helden eingeklemmt ist. Die Klamotten sind einfach toll für ihn. Aber gleichzeitig sehen wir, dass sie wirklich ordentlich ist. Vanka hat sich von frühester Kindheit an daran gewöhnt, ständig zu arbeiten. Er hat sich immer aufgeräumt und es ist lobenswert.

Der Künstler konzentriert unsere Aufmerksamkeit auf das Aussehen des Helden. Auf seinem Gesicht kann man völlige Sehnsucht und völliges Schicksal lesen. Wir haben das Gefühl, dass er sein Heimatdorf, seinen geliebten Großvater und sein ganzes vergangenes Leben vermisst hat. Er weint nicht, da er schon vergessen hat, wie es geht. Roly musste zu früh erwachsen werden. Er ist dazu verdammt, die Welt zu betrachten.

Tschechow vermittelt seine besondere Liebe zum Helden mit Hilfe besonderer Details des Aussehens des Jungen, Blumen in Kleidern. Eine solche Einstellung wird unfreiwillig an uns weitergegeben. Wir haben ein besonderes Mitgefühl für Vanka.





Mähnenkünstler


Schau das Video: Bildbeschreibung - Für jedes Fach! (August 2022).